Auslagerung Single-Officer

Die Herausforderung

Mit MiFID II bzw. der Richtlinie EU 2017/953 hat ein weiterer Beauftragter die Bühne betreten: der Beauftragte zum „Schutz von Finanzinstrumenten und Geldern von Kunden“ (englisch: Single Officer).

In deutsches Recht wurde die Richtlinie mit § 81 Abs. 5 WpHG und § 10 WpDVerOV umgesetzt. Eine Konkretisierung zum Schutz von Finanzinstrumenten der Kunden findet sich in dem Rundschreiben 07/2019 (WA) – Mindestanforderungen an die ordnungsgemäße Erbringung des Depotgeschäfts und den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaDepot).

Neben der Ernennung eines Single Officer sind mit den Vorschriften auch weitere, aufsichtsrechtliche Vorgaben und Tätigkeiten zu erfüllen.

Die Lösung

Sie lagern die Funktion des Single-Officer aus. Wir übernehmen die Wahrnehmung der Tätigkeiten sowie die Verantwortung zur Überwachung und Kontrolle der aufsichtsrechtlich geforderten Tätigkeiten: 

  • Erstellung einer Risikoanalyse (turnusmäßig sowie ggf. anlassbezogen)
  • Überwachung der organisatorischen Vorkehrungen (auf Basis der Risikoanalyse)
  • Beratung und Unterstützung der zuständigen Personen
  • Berichterstattung (Jahresbericht und Ad-hoc-Bericht bei schwerwiegenden Feststellungen)

Als WpHG-Bestandskunde haben Sie die Möglichkeit, die Funktion des Single Officer zusätzlich an Ihren Beauftragten WpHG-Compliance zu übertragen.

Ihr Vorteil hierbei: Sie haben einen zentralen, bereits bekannten Ansprechpartner, die Kommunikationswege und Zuständigkeiten sind klar geregelt. Darüber hinaus wird die Leistung selbstverständlich auch nach IDW PS 951 geprüft. Sie profitieren also auch mit Blick auf den Single Officer von einer sicheren, gesetzes- und MaDepot-konformen Umsetzung.

Ihre Vorteile

Qualität

  • Übergreifender Know-how-Transfer bei unseren Spezialisten
  • Jährliche Prüfbescheinigung nach IDW PS 951 Typ 2
  • Eigene IR-Prüfungen

Sicherheit

  • Effektive und zuverlässige Umsetzung der Aufgaben nach MaDepot
  • Klare Abgrenzungen zum Zuständigkeitsbereich des WpHG-Beauftragten
  • Unabhängigkeit der Single-Officer-Funktion

Kostenoptimierung

  • Mitarbeiter konzentrieren sich auf das Kerngeschäft
  • Optimierung von Prozessen
  • Vermeidung von Sanktionen