Meldeverfahren der Verdachtsmeldungen

Handlungsbedarf für Registrierung im elektronischen BaFin-Meldeportal für Verdachtsmeldungen gemäß Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

Im Rahmen der Umsetzung der neuen Marktmißbrauchsverordnung (MAR) besteht Handlungsbedarf bezüglich des neuen Meldeverfahrens der Verdachtsmeldung „STOR“  im elektronischen Meldeportal.

Zuvor erfolgen die erforderlichen Verdachtsmeldungen gem. § 10 WpHG per Fax an die BaFin. Seit dem 03.Juli 2016 hat die Verdachtsmeldung nach Artikel 16 Absatz 1 und 2 MAR elektronisch im MVP-Portal über das Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ zu erfolgen.

Dessen Nutzung erfordert vorab die Zulassung eines Mitarbeiters (Meldender) zu diesem Fachverfahren. Es können mehrere Personen als Meldende ernannt werden. Wir empfehlen eine Stellvertretungsregelung sicher zu stellen.
Die meldende Person ist nur für die Eingabe der Meldung im MVP zuständig. Es muss nicht diejenige Person sein, die über die Notwendigkeit einer Verdachtsmeldung entscheidet. Diese Entscheidung obliegt weiterhin dem/der Compliance-Beauftragten.

Da das Berechtigungsverfahren eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann, empfehlen wir die Zulassung zeitnah zu beantragen.

Das Verfahren zur Zulassung ist im Info-Blatt der BaFin unter Punkt 4 näher beschrieben. Zusammenfassend ist folgender Ablauf notwendig:

  1. Vorstandsbeschluss
    Die zur Meldung berechtigten Personen sind vom Vorstand zu bestimmen.  Ein Muster für einen Vorstandsbeschluß können Sie hier herunterladen. Dieser Beschluss ist mit der Beantragung an die BaFin einzusenden (= geforderte Bevollmächtigung (Punkt (4) 2. B) i) des Info-Blattes).
  2. Registrierung
    Die Personen müssen sich für die Nutzung des Portals registrieren (falls die Zugangsberechtigung nicht schon im Zusammenhang mit der Mitarbeiteranzeigeverordnung vorliegt).


  3. Anmeldung für das Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“
    Die Personen müssen sich mit Ihrem Zugang im MVP einloggen und für das Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ anmelden.


  4. Postalischer Versand des Anmeldeformulars und des Vorstandsbeschlusses
    Das Anmeldeformular ist auszudrucken, zu unterschreiben und mit dem Vorstandsbeschluß per Post an die BaFin zu senden.

 

Nach Prüfung der Unterlagen erhält der Meldende von der BaFin per Antwort-Mail die Mitteilung, ob das Fachverfahren ab sofort zur Verfügung steht.

Weitergehende Information bzw. Hilfestellungen:

 

Kontakt

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie weitere Informationen? Sprechen Sie uns gerne an, wir sind für Sie da.

Für Rückfragen stehen Ihnen

  • Herr Marc Linnebach, Bereichsleiter Compliance, Tel. 069 6978-3107 und
  • Herr Martin Hierlemann, Leiter Vertrieb, Tel. 069 6978-3531 gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns auch unter .